Natur

Seit der Zeit von Christopher Kolumbus und auch der präkolumbischen Zeit wurde die Insel La Gomera schon immer mit einem unstrittigem Element auf den ersten Blick in Verbindung gebracht: seine außergewöhnliche Natur.

Vallehermoso ist von Norden bis Süden ein wahres Freilichtmuseum der Naturlandschaften der Kanaren und zählt in seinem Gebiet prächtige Abbildungen von fast allen Ökosystemen des Archipels. Es beherbergt großflächige wenig vermenschlichte und gut erhaltene Gebiete, Küstenregionen, Berggipfelregionen, feuchte Zonen, windige, sonnige und trockenen Gebiet, ebenso wie Küstengebiete von enormer Schönheit. Alle von ihnen sind im Hinblick auf Seltenheit der Art und der Vielfältigkeit sehr interessant.

In dieser Sektion unserer Webseite können Sie die Details kennenlernen, welche speziellen Naturgebiete unsere Gemeinde zu bieten hat.

Erfahren Sie mehr über Vallehermoso

Simancas

Im Nordosten der Gemeinde finden wir Simancas. Ein kleines weitläufiges Bergdorf, das sich zwischen Anbauflächen bis zum Ende des Tals erstreckt. Wir finden hier auch große Palmenwälder und Berghänge, die immer noch von vielen Mauern der historischen Anbauflächen durchkreuzt werden. Es sind die ältesten Siedlungen von Vallehermoso mit vielen traditionellen Häusern, die gut erhalten sind […]

Mehr Informationen