Natur

Seit der Zeit von Christopher Kolumbus und auch der präkolumbischen Zeit wurde die Insel La Gomera schon immer mit einem unstrittigem Element auf den ersten Blick in Verbindung gebracht: seine außergewöhnliche Natur.

Vallehermoso ist von Norden bis Süden ein wahres Freilichtmuseum der Naturlandschaften der Kanaren und zählt in seinem Gebiet prächtige Abbildungen von fast allen Ökosystemen des Archipels. Es beherbergt großflächige wenig vermenschlichte und gut erhaltene Gebiete, Küstenregionen, Berggipfelregionen, feuchte Zonen, windige, sonnige und trockenen Gebiet, ebenso wie Küstengebiete von enormer Schönheit. Alle von ihnen sind im Hinblick auf Seltenheit der Art und der Vielfältigkeit sehr interessant.

In dieser Sektion unserer Webseite können Sie die Details kennenlernen, welche speziellen Naturgebiete unsere Gemeinde zu bieten hat.

Erfahren Sie mehr über Vallehermoso

Naturdenkmal El Lomo del Carretón

Dieses Naturdenkmal besteht aus einer inneren Klippe, die sich im Sektor NW der Insel, an der Spitze der Täler Alojera und Taguluche, erhebt. Mit Höhen von 450 bis 850 Metern, bestehend aus horizontalen Basaltguss von großem geologischen Interesse und einer Vegetationsdecke von großem Wert für das botanische Reichtum an endemischen Arten, gehört dieses Gebiet zu […]

Mehr Informationen