La Dama und La Rajita

Es ist ein Dorf an der Südwestspitze der Gemeinde Vallehermoso, wobei es das am weitesten vom Stadtzentrum entfernteste Viertel ist. Es liegt auf einem großen Hügel zwischen den Schluchten Erque und Iguala. Es ist ein herausragender Ort mir seinen mehr als 300 Sonnentagen im Jahr, einem gemäßigtem und warmen Klima, was in den letzten 80 Jahren zugelassen hat, dass sich wichtige Anbauflächen für Bananen und tropischen Früchten entwickelt haben (Avocadobäume und Mangos).

Die Häuser von städtischem Schnitt erscheinen zwischen den Fincas. Dieser Ort hat einen besonderen Reiz aufgrund seiner Nähe zum Meer. An seiner Küste finden wir den Strand La Rajita, der ein wichtiger historischer Ort ist, da hier die größte Fischkonservenfabrik La Gomeras stand. Der Thunfisch und Kaviar in Öl wurden als wahre Delikatesse betrachtet. Davon stehen heute noch einige Gebäude. Der Strand ist normalerweise zum Baden geeignet. Zudem befindet sich hier ein kleiner Steg mit einer Leiter, um ins Wasser zu gehen und es gibt auch eine kleine Bar auch „chiringuito“ genannt.

Erfahren Sie mehr über Vallehermoso

Erque y Erquito

Es sind zwei kleine Dörfer, die sich in der Landschaftsschutzzone Orone befinden, am Kopf der Schlucht Erque und an der südlichen Seite der Gemeinde Vallehermoso. Man erreicht es über eine kleine asphaltierte Landstraße, die wir zwischen Igualero und Chipude finden. Dies sind zwei sehr verstreute Siedlungen entlang einer der tiefsten und eindrucksvollen Schluchten der Insel. […]

Mehr Informationen