El Cabezo, La Soquilla und Los Chapines

Aufgrund seiner besonderen Lage in der Mitte der Schlucht Vallehermoso, konzentrieren sich hier einige ländliche Unterkünfte, dank der angenehmen und schnellen Zugänglichkeit zu Straßen und zum Wanderwegenetz, welche erlaubt, fast die ganze Insel zu Fuß zu erkunden.

In diesen Vierteln, in der Nähe der Staumauer La Encantadora, finden wir einige Bauernhäuser und große Palmenwälder in den Tiefen der Schlucht, welche von einer großen Zahl an landwirtschaftlichen Grundstücken zum Anbau von Kartoffeln, Obst und Gemüse genutzt werden. Es ist gewöhnlich, einen Bauern in dieser Zone zu finden, der halbtags arbeitet. Die vielen Berge von besonderer Schönheit sind bedeckt mit Wacholder, Oliven, Palmen oder Tabaiba, die die Narben der alten Anbauflächen nachzeichnen.

Erfahren Sie mehr über Vallehermoso

Naturdenkmal El Lomo del Carretón

Dieses Naturdenkmal besteht aus einer inneren Klippe, die sich im Sektor NW der Insel, an der Spitze der Täler Alojera und Taguluche, erhebt. Mit Höhen von 450 bis 850 Metern, bestehend aus horizontalen Basaltguss von großem geologischen Interesse und einer Vegetationsdecke von großem Wert für das botanische Reichtum an endemischen Arten, gehört dieses Gebiet zu […]

Mehr Informationen